Am 21. November 2019 um 19:30 Uhr Bildervortag: Timbuktu - Eine Reise ins Irgendwo

„Geh doch nach Timbuktu.“, so heißt es in einem Sprichwort, weil der malische Oasenort durch die Sahara und den nahe gelegenen Fluss Niger früher schwer zu erreichen war. Heutzutage jedoch ist alles ziemlich leicht zu erreichen. Für nahezu jedes landschaftliche Terrain gibt es optimale Fortbewegungsmittel und scheint etwas unpassierbar, wie die Darien-Gap in Mittelamerika, fliegt man einfach drüber weg.

Die Reise ging natürlich nicht nach Timbuktu, viel mehr steht dieser afrikanische Ort für die Unbedeutsamkeit des Reiseziels.

Als Fortbewegungsmittel wurde ein altes Schulfahrrad gewählt, denn fliegen wäre ja zu einfach. Ging es also in die Türkei, nach Georgien oder Kirgisistan? Oder in alle dieser Länder?

In dem Vortrag berichtet Tristan Ludwigkeit, ein 22-Jähriger Student über eine viermonatige Fahrradreise mit dem Zelt, beginnend vor der eigenen Haustür hinein ins unbekannte Irgendwo. Aus einer Mischung von Fotografien, Sprachnotizen und Tagebucheinträgen erhofft er sich eine möglichst reale, authentische und von nachträglichen Bewertungen freie Dokumentation dieser Reise.

Wann und Wo?

  • Am 21. November 2019 um 19:30 Uhr
  • Im ReiseShop

Der Eintritt ist wie immer frei, jeder gibt, was ihm der Vortrag wert ist.

Ihr Ansprechpartner für diese Aktion ist ReiseShop.